Telefon: 06131 34242

Interviews

Wir fragen unsere ehemaligen Fahrschüler

Gespräche mit euch ermöglichen es uns zu erfahren, was euch bewegt und beschäftigt – bereits vor Beginn der Ausbildung. Wie eine optimale Fahrausbildung geplant und ablaufen könnte, erfahrt ihr beim Lesen folgender Interviews.





Jana

Interview mit Jana

Jana, meine ehemalige Fahrschülerin erzählt von ihrer Ausbildung und beweist: »Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.« Ich zitiere Albert Einstein. Fantasie führt also garantiert zum Erfolg.

Jana begann ihre Ausbildung am Jahresanfang und gekoppelt mit all den schulischen Verpflichtungen absolvierte sie innerhalb kürzester Zeit ihre theoretische Ausbildung. Sie hatte den Wunsch, nach bestandener Theorieprüfung mit der praktischen Ausbildung zu beginnen. Die Kursarbeitsphase und die Sommerferien bescherten Jana die eine oder andere Ausbildungspause. Dennoch konnte Jana das Ziel »Fahrerlaubnis« konsequent verfolgen. Jana hat während der Vorbereitungszeit für die praktische Fahrprüfung zusätzlich meinen Theorieunterricht besucht. Das hat mich wirklich gefreut, denn einer praktischen Tätigkeit, geht immer geistige Arbeit voraus.
Arrow zum Interview





Max

Interview mit Max

Im ausführlichen Gespräch mit unserem ehemaligen Fahrschüler Max wird deutlich, wie wichtig es ist, Träume zu haben und die damit verbundenen Wünsche zügig und mit Spaß umzusetzen. Genau wie ein sportliches Training, erfordert das Üben von Fahrabläufen Disziplin und eine gewisse Ausdauer. Max hat gezeigt, dass er trotz hoher Leistungsbereitschaft und Entscheidungsstärke auch über Fähigkeiten wie Gelassenheit und Teamgeist verfügt – wichtige Voraussetzungen, um das gewünschte Ziel »Führerschein« schnell zu erreichen und am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.

Max hatte den Wunsch, in kürzester Zeit die Fahrerlaubnis zu erwerben. Neben seinen schulischen Pflichten bestimmt auch ein spezifisches Trainingsprogramm seinen Tagesablauf, denn er ist Torhüter. Die täglichen Trainingsanforderungen eines Torhüters setzen Stärke, Disziplin und Ruhe voraus. Im Gespräch mit Max wurde mir erneut bewusst, dass es ähnlich wie im Sport auch beim Fahren Lernen von Vorteil ist, über eine gewisse Leistungsvoraussetzung zu verfügen.
Arrow zum Interview





Leon

Interview mit Leon

Leon Frohnweiler, unser ehemaliger Fahrschüler, erzählt im folgenden Interview über die Fahrausbildung in unserer Fahrschule und dass es lohnenswert war, sich den ungeahnten Herausforderungen am Tag der praktischen Fahrprüfung zu stellen.

Dinge die gut beherrscht werden, machen einfach Spaß und das spürte ich bei jeder Fahrstunde mit Leon. Erst dann ist es möglich, mit Optimismus und einer gewissen Vorfreude den Zwischenstopp »Fahrprüfung« anzusteuern.
Arrow zum Interview





Kerstin

Interview mit Kerstin

Unsere ehemalige Fahrschülerin Kerstin Kalusche erzählt von ihrer Ausbildung und zeigt: Sich Zeit für die Fahrausbildung in den Ferien zu nehmen – diese Investition lohnt sich allemal.

Kerstin hatte den Wunsch, so schnell wie möglich die Fahrerlaubnis zu erwerben. Sie besuchte die Theorieabendkurse und nahm am Schnellkurs in den Sommerferien teil. Im Gespräch mit ihr wird deutlich, wie wichtig es ist, Wünsche in Bezug auf die Ausbildung zu äußern, Ziele zu haben und diese dann auch konsequent zu verfolgen. Arrow zum Interview






Tobias

Interview mit Tobias

Tobias Wagner, unser ehemaliger Fahrschüler, spricht im ausführlichen Interview über seine Fahrausbildung und die Möglichkeit eine Fahrerlaubnis in kürzester Zeit zu erwerben.

Im Gespräch mit unserem ehemaligen Fahrschüler Tobias Wagner wollten wir aus der Sicht eines Schülers erfahren, wie die Ausbildung geplant und organisiert werden kann. Natürlich beraten und unterstützen wir unsere Fahrschüler auf diesem Weg, aber nur mit persönlichem Einsatz ist es letztlich möglich, gemeinsam das Ziel (Erwerb der Fahrerlaubnis) zügig zu erreichen. Arrow zum Interview