Telefon: 06131 34242
Bus

Klasse D

Großer Kraftomnibus

Berechtigt zum Fahren von Kraftfahrzeugen zur Personenbeförderung von mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz. Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg dürfen mitgeführt werden.

Einschluss folgender Fahrerlaubnis beim Erwerb der Klasse D

Besonderheiten

Voraussetzung Mindestalter Befristung Verlängerung
Klasse B 21 5 Jahre ab 50. Lebensjahr

Ein Direkteinstieg ist bei der Fahrerlaubnisklasse D nicht möglich. Wer die Fahrerlaubnis D erwerben möchte, muss im Besitz der Fahrerlaubnis B sein.

Auflagen*

Diese Fahrerlaubnis ist befristet auf 5 Jahre, danach muss eine Weiterbildung erfolgen. Um die Klasse D zu verlängern, sind eine ärztliche Untersuchung und ein augenärztliches Gutachten erforderlich.

Bei Erwerb Fahrerlaubnisklasse CE vor dem 10.09.2008, muss diese nach Vollendung des 50. Lebensjahres verlängert werden; eine ärztliche Untersuchung ist erforderlich und ein augenärztliches Gutachten.

*) Auflagen in Bezug auf das Ausbildungsalter:

18 Jahre [nicht in einer Fahrschule möglich]

Im Alter von achtzehn Jahren darf die Fahrerlaubnisklasse D während oder nach einer speziellen Berufsausbildung, z.B. einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf eines Berufskraftfahrers, einer Fachkraft im Fachbetrieb oder einem Ausbildungsberuf, in dem vergleichbare Fertigkeiten und Kenntnisse zur Durchführung von Fahrten mit Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen vermittelt werden.

20 Jahre [nicht in einer Fahrschule möglich]

Im Alter von zwanzig Jahren darf die Fahrerlaubnisklasse D während oder nach einer speziellen Berufsausbildung, z.B. einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf eines Berufskraftfahrers, einer Fachkraft im Fachbetrieb oder einem Ausbildungsberuf, in dem vergleichbare Fertigkeiten und Kenntnisse zur Durchführung von Fahrten mit Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen vermittelt werden.

21 Jahre

Im Alter von einundzwanzig Jahren darf die Fahrerlaubnisklasse D nach einer beschleunigten Grundqualifikation durch Ausbildung und Prüfung nach § 4 Absatz 2 des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes oder mit dieser Qualifikation für den Linienverkehr (bis 50km) erworben werden.

23 Jahre

Im Alter von dreiundzwanzig Jahren darf die Fahrerlaubnisklasse D nach einer beschleunigten Grundqualifikation durch Ausbildung und Prüfung nach § 4 Absatz 2 des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes gewerblich genutzt werden.

24 Jahre

Im Alter von 24 Jahren ist der Erwerb Fahrerlaubnisklasse D möglich, allerdings erfordert die gewerbliche Nutzung den Nachweis einer beschleunigten Grundqualifikation durch Ausbildung und Prüfung nach § 4 Absatz 2 des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes oder mit diese Qualifikation.

Dokumente

Folgende Unterlagen werden benötigt:

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis

Das Formblatt »Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis« ist bei Anmeldung in unserer Fahrschule erhältlich und muss beim Verkehrsüberwachungsamt/Abteilung Führerscheinstelle (Bsp. Mainz) oder der jeweiligen zuständigen Verwaltung persönlich eingereicht werden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit den passenden Antrag online (z.Zt. nur Mainz Bingen) herunterzuladen. In diesem Fall bitte den Antrag vorher in unserer Fahrschule abstempeln lassen.

Da die Bearbeitungsdauer bis zu sechs Wochen betragen kann, sollte der Antrag mit allen Unterlagen und Nachweisen, rechtzeitig beim Verkehrsüberwachungsamt in Mainz oder einer anderen zuständigen Behörde eingereicht werden.

Bei Antragsabgabe werden Bearbeitungsgebühren fällig.

Nachweis über die Erste Hilfe

Die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs ist bei Ersterwerb jeder Fahrerlaubnisklasse nötig und behält bei Erweiterung auf eine weitere Fahrerlaubnisklasse Gültigkeit. Einen Erste-Hilfe-Kurs bieten verschiedene Organisationen an. Dieser Kurs dauert 9 Unterrichtsstunden (eine Unterrichtseinheit à 45 Minuten) und wird von verschiedenen Organisationen angeboten:

Deutsches Rotes Kreuz
Malteser Hilfsdienst
Arbeiter-Samariter-Bund Johanniter-Unfall-Hilfe
DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Ärztliches Zeugnis

Für den Erwerb der Fahrerlaubnisklasse D ist eine ärztliche Untersuchung vorgeschrieben. Diese muss von einem Arbeits- oder Betriebsmediziner durchgeführt werden. Die ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung des Antragstellers darf bei Beantragung der Fahrerlaubnis nicht älter als ein Jahr sein. Das vom Arzt auszufüllende Formular wird bei der Anmeldung in unserer Fahrschule ausgehändigt oder kann hier herunter geladen werden.

Adressen bekannter Untersuchungsstellen, mit der Berechtigung diese Untersuchung durchzuführen:

Augenärztliches Gutachten

Für den Erwerb der Fahrerlaubnisklasse D ist ein Augenärztliches Gutachten erforderlich. Die Untersuchung über das Sehvermögen kann von einem Augenarzt, einem Arzt für Arbeits- oder Betriebsmedizin oder einem Arzt bei einer Begutachtungsstelle durchgeführt werden. Diese Bescheinigung über die Augenuntersuchung darf bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre sein.

Arbeitsmedizinisches Gutachten

Einen zusätzlichen Funktions-und Leistungstest müssen Fahrzeugführer der Klasse D nachweisen. Dieser Psychometrische Test dient zur Kontrolle der Belastbarkeit und Reaktion.

Adressen bekannter Untersuchungsstellen, mit der Berechtigung diese Untersuchung durchzuführen:

Biometrisches Passbild
biometrisches Passbild

Für den Führschein wird ein dokumententaugliches, 35 mm x 45 mm großes biometrisches Passbild benötigt. Das Foto darf keinen Rand haben und muss den Antragsteller in einer Frontalaufnahme mit neutralem Gesichtsausdruck, freier Stirn und ohne Kopf- und Augenbedeckung zeigen. Die Entfernung oberes Kopfende ↔ Kinn muss zwischen 32 und 36 mm liegen.

Ein biometrisches Passbild ist heute bei jedem guten Fotografen in Mainz erhältlich.

Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung

Neben einem gültigen Ausweis muss man, um bei uns einen Führerschein machen zu können einen »ordentlichen Wohnsitz« in Deutschland haben. Das bedeutet, man muss sich mehr als 185 Tage im Jahr in Deutschland aufhalten. Alle Dokumente dazu bekommt man im Einwohnermeldeamt.

Führungszeugnis

Das Führungszeugnis ist eine gedruckte Urkunde, die von der Ortsverwaltung (Meldebehörde / Bürgerbüro) ausgestellt wird, in der man polizeilich gemeldet ist. Dazu benötigt man einen Personalausweis oder einen Reisepass.

Theoretische Ausbildung Klasse D

Mindeststundenanzahl Theorieunterricht
bei Vorbesitz von
Klasse B Klasse C1 Klasse C oder D1
Grundunterricht 6 6 6
Klassenspezifischer Unterricht 18 12 8
Gesamt (Doppelstunden zu je 90 min) 24 18 14
Theoretischer Unterricht: Lehrplan Klasse D
Prüfung: ja

Praktische Ausbildung Klasse D

Vorbesitz Klasse B oder C1 B oder C1 Klasse C Klasse C Klasse D1
Fahrpraxis bis 2 Jahre mehr als 2 Jahre bis 2 Jahre mehr als 2 Jahre
Grundausbildung 45 33 14 7 20
Überlandfahrt 22 12 16 8 5
Autobahnfahrt 14 8 8 4 5
Nachtfahrt 8 5 6 3 5
Prüfung: ja
Prüfungsinhalt: Abfahrtkontrolle und Fahren
Prüfungsdauer: 75 Min

Preise

Ausbildung Lernmittel
Grundbetrag 320,00 € Prüfungsfragen-CD 40,00 €
Fahrstunde 75,00 € Prüfungsfragen-Katalog 40,00 €
Sonderfahrt 86,00 € Buch 75,00 €
Technische Unterweisung 50,00 € Lernmittel-Set (Katalog und Buch) 100,00 €
Theorieprüfung 50,00 €
Praxisprüfung 130,00 €
Lernmittel sind auf Wunsch in der Fahrschule erhältlich.
Klammer

Eine Fahrstunde entspricht einer Schulstunde à 45 min. Diese Ausbildung ist gem. § 4 Nr. 21 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Anfallende Kosten für Lernmittel enthalten 7.00 % Mehrwertsteuer.

Gebühren

Die TÜV Gebühren müssen 14 Tage vor der theoretischen Prüfung an den TÜV Rheinland überwiesen werden. Vor Antritt der theoretischen und praktischen Prüfungen muss dem Prüfer Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden.

Arrow Unterrichtszeiten auf einen Blick
Arrow Unsere Ausbildungsfahrzeuge